Gespräche zum Insolvenzrecht

Am 24. Juni 2019 waren der stellvertr. Bundesvorsitzende Achim Müller und der Vorsitzende der InsO-Kommission Jan Syrbe einer Einladung der SPD-Fraktion in den Bundestag gefolgt. Mit Vertretern von allen am Insolvenzverfahren Beteiligten wurde die Umsetzung der Restrukturierungsrichtlinie in Bezug auf die dem Verbraucherinsolvenzverfahren unterliegenden Personen erörtert und die Anliegen der verschiedenen Gruppierungen aufgenommen. Der sehr konstruktive Dialog wurde von Herrn MdB Dr. Karl-Heinz Brunner geleitet.

Im Anschluss waren die Vertreter des BDR, zusätzlich von Kollege Hosbach unterstützt, zu Gast im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz. Neben der Restrukturierungsrichtlinie wurden auch weitere insolvenzrechtliche Themen erörtert und der BDR hatte die Möglichkeit seine Standpunkte umfassend vorzutragen. Gerade im Insolvenzrecht, welches sich seit seiner Einführung zur „Dauerbaustelle“ entwickelt hat, ist ein intensiver Austausch erforderlich. (am)